Sanierungsmanagement klimagaarden

Im Januar 2014 hat die Landeshauptstadt Kiel das Sanierungsmanagement klimagaarden, welches ebenfalls durch die KfW gefördert wird, für einen Zeitraum von zwei Jahren in Auftrag gegeben. Die Umsetzung des Sanierungsmanagements erfolgt in enger Zusammenarbeit zwischen dem Bearbeitungsteam der complan Kommunalberatung, der Landeshauptstadt Kiel und weiteren Partnern und Akteuren (siehe „Organisation“ unten). Das Team hat zur Aufgabe, auf der Basis der im Quartierskonzept formulierten Maßnahmenvorschläge die energetische Stadtsanierung im Kieler Quartier Zentrales Gaarden in die Wege zu leiten.

Grundlage für das Sanierungsmanagement klimagaarden ist das integrierte Quartierskonzept „Energetische Stadtsanierung im Quartier Zentrales Gaarden“, welches im August 2013 fertiggestellt wurde. Das Projekt wurde im Rahmen des KfW-Programms Nr. 432 „Energetische Stadtsanierung“ gefördert. Als erstes fertiggestelltes Quartierskonzept in Schleswig-Holstein wurde es als Pilotprojekt im Rahmen der KfW-Forschungsbegleitung aufgenommen. Neben der Ableitung von quartiersbezogenen und teilbereichsbezogenen Handlungsansätzen umfasst das Konzept einen umfassenden Maßnahmenkatalog, der sich auf einen Umsetzungshorizont von zehn Jahren bezieht. Die Konzeptumsetzung im Rahmen des Sanierungsmanagements ordnet sich in das Vorhaben „Klimapakt Schleswig-Holstein“ ein und wird durch das Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein finanziell und fachlich unterstützt.

Logo4